Software

Der Vorgänger von dem Automatisierungssystem jpBrew© wurde bereits in zahlreichen Brauereien erfolgreich eingesetzt, und ist speziell für die Bedürfnisse der Brau- und Getränkeindustrie entwickelt worden. Das System arbeitet mit professionellen Basiskomponenten in Verbindung mit einer praxisnahen und einfach zu handhabenden Benutzeroberfläche. Hardware und Software sind auf dem aktuellen Stand der Technik vom Hause SIEMENS. Weitreichende Funktionalitäten zur Datenerfassung und Archivierung sind vorhanden. Durch das attraktive Preisniveau dieser professionellen Automatisierungslösung ist das System gerade für Klein- und Mittelstandbrauereien höchst interessant. Eines der wichtigsten Kriterien für die Beurteilung eines Automatisierungssystems ist die Bedienung des Systems. Das System jpBrew© ist das Ergebnis fünfzehnjähriger Erfahrung und Kooperation des Bedienpersonals mit dem Programmierer. Es besticht durch leichte Bedienung sowie sehr kurze Schulungs- und Inbetriebnahmezeit. Die Praxiserfahrung zeigt, dass auf diese Weise auch Bediener ohne PC Erfahrung sehr schnell mit dem Automatisierungssystem zurechtkommen. Das systemeigene Rezeptsystem ist sehr übersichtlich und brautechnologisch sinnvoll strukturiert.

Handhabung

Die Funktionalität der Visualisierung wurde bei aProSys in enger Zusammenarbeit zwischen Programmierer und Verfahrensingenieur erstellt. Auf diese Weise wurde eine einzigartige, praxisnahe Lösung entwickelt, die in Bezug auf ihre Übersichtlichkeit, Bedienbarkeit und Prozessnähe unerreicht ist.

Funktionalität

Die einzelnen Stellglieder der Brauereianlage werden nach aktuellem Stand der Technik über ein Profibus-DP-Netzwerk angesteuert. Dabei sind die Schnittstellen standardisiert und das System ist somit offen für Erweiterungen. Grundgedanke dieses Konzeptes ist es, neben einer zentralen Hauptsteuerung, so genannte Unterverteiler vor Ort einzusetzen. Die Endgeräte der Anlage (Ventile, Motoren, etc.) müssen nur noch mit den Unterverteilschränken über eine kurze Distanz verdrahtet werden die dann werden mit einem einzigen Buskabel mit dem Hauptschrank verbunden. Durch die Verwendung  bewährter SIEMENS SIMATIC Bauteile ist eine umfangreiche und langfristige Ersatzteilversorgung gewährleistet. Bei der Auswahl der PC-Bedienstationen (DELL PC oder SIEMENS IPC) wird auf renommierte Hersteller zurückgegriffen. Auf diese Weise ist durch umfangreiche Service-Verträge eine ausreichende Vor-Ort-Betreuung gewährleistet.

.

Eingesetzte Hardware

Die Steuerung der Anlage erfolgt mittels SIEMENS SIMATIC WinLC RTX genannt Soft-SPS, die die Funktionalität der bewährten S7-Steuerung auf den PC überträgt. Die Visualisierung der Anlage erfolgt auf Basis des bewährten SIEMENS SIMATIC WinCC flexible (vorher genannt ProTool/Pro). Als Betriebssystem für die Bedienstationen dient Microsoft XP Embedded.

Basis Software

Die Programmierung der Funktionalität von jpBrew© erfolgt mittels SIEMENS SIMATIC Step 7 und SIEMENS SIMATIC WinCC flexible. Diese Programme werden für die Programmierung aller Siemens S7-Steuerungen und Operator Panel verwendet. Die Step7-Programmierkenntnisse sind weit verbreitet. Die Systempflege kann, neben den aProSys Experten,  somit auch von Dritten übernommen werden. Über eine DSL-Modemverbindung kann eine Fernwartung des Systems durch den Programmierer erfolgen.

Systempflege und Wartung

Archiviert werden nur die wichtigsten Daten. Eine Kurvenarchivierung erfolgt nach Chargennummer, Sorte und Datum. Ein Meldeprotokoll erfasst in einem Pufferspeicher die letzten 2000 Meldungen. Auf dem Flash-Eprom erfolgt eine Archivierung über einen Zeitraum von 1 Jahr in Form einer SQL-Datenbank. Eine längerfristige Archivierung auf CD ROM ist selbstverständlich ebenfalls möglich. Die Daten der Teilanlagen aus der Steuerung können ebenfalls auf jedem Speichermedium archiviert werden.

Archivierung und Datensicherung

Es besteht aus einer Tabelle, die die wichtigsten Daten für einen Braumeister beinhaltet, und einer Kurvengrafik. Die Kurvendaten können unter die Lupe nehmen. Dazu bewegen sie das Fadenkreuz auf die gewünschte Stelle, und Sie können in der Tabelle Datumstempel und die aktuellen Istwerte ablesen.

Sudprotokoll

jpBrew© stellt eine praxisnahe, übersichtliche und einfach zu handhabende Lösung zur Prozessautomatisierung in der Brau- und Getränkeindustrie dar.

Durch professionellen und standardisierten Aufbau wird eine hohe Funktionalität und Betriebssicherheit erreicht. Die Entwicklung mit Hinblick auf die speziellen Bedürfnisse eines Brautechnologen ermöglicht eine Konzentration auf die wesentliche Funktionalität, was zu leichter Handhabung und Bedienbarkeit des Systems führt. Auf diese Weise wurde ein professionelles Automatisierungssystem entwickelt, das aufgrund seines akzeptablen Preisniveaus auch für Klein- und Mittelstandsbrauereien interessant ist.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen steht Ihnen das Team aProSys gerne zur Verfügung.

 

Ihr

 

Julian Pistanek

Fazit

jpBrew©

aProSys

Automation Prozesssysteme

für die Brau- und Getränkeindustrie

Julian Pistanek

Bei uns bekommen Sie die Technik von Morgen.